Untitled Document
 
Quelle: John Whitmore, „Coaching für die Praxis“


BEWUSSTSEIN

Im Zentrum von Coaching stehen Verantwortung und Bewusstsein.
      „Bewusst sein“ heißt, sich über etwas im Klaren zu sein, zu wissen, was um einen herum geschieht. „Bewusst sein“ bedeutet, auch zu wissen, was man erlebt und erfährt, sowie wann und wie Emotionen oder Wünsche die eigene Wahrnehmung verzerren.
Wir alle tragen seit langem bestehende Überzeugungen und Meinungen in uns, die unsere Wahrnehmung anderer und unsere Beziehungen zu ihnen beeinflussen. Wenn wir ihre Existenz nicht erkennen und ihren Auswirkungen nichts entgegensetzen, verzerren sie unseren Sinn für die Realität.
Wir können nur das kontrollieren, dessen wir uns bewusst sind. Das uns Unbewusste kontrolliert uns. Bewusstsein gibt uns Macht.
Wir besitzen einen Mechanismus, der ständig versucht, unser Bewusstsein auf dem Niveau zu halten, mit dem wir im Alltag gerade so durchkommen können, eine Art Autopiloten, der für uns über den Weg entscheidet, den wir jeden Tag unseres Leben durchwandern.
      Unsere Bewusstheit wird erhöht, wenn wir anfangen, uns selbst zu fragen, was genau wir fühlen, hören, sehen, und denken und uns auf das Finden der Antworten konzentrieren.
Bewusstsein heißt: Gehirn einschalten und sich bemühen, Gedanken sammeln und formulieren, bevor die Antwort gegeben wird.

VERANTWORTUNG

Verantwortung ist entscheidend für eine gute Leistung. Wenn wir wirklich Verantwortung für unsere Gedanken und unsere Handlungen akzeptieren, wählen und übernehmen, verstärkt das unser Engagement und verbessert damit enorm unsere Leistung. Sich wirklich verantwortlich zu fühlen, beinhaltet immer auch die Möglichkeit der Wahl. Jemandem zu sagen, dass er für etwas verantwortlich ist, heißt nicht, dass derjenige sich auch verantwortlich fühlt.
Das Ausleben des gesamten (eigenen) Potenzials eines Menschen erfordert die Übernahme vollständiger Verantwortung. Sonst wäre es nicht das eigene Potenzial, sondern teilweise das einer anderen Person.
      Wenn das Bewusstsein scharf ist, sind die aus der Umwelt wahrgenommenen Informationen von hoher Qualität. Das hilft uns, den Wert eigener Arbeit einzuschätzen und dadurch mehr Selbstvertrauen zu entwickeln. So ist man Herr seiner Leistung. Das ist Verantwortung.
Bewusstsein und Verantwortung sind ohne Zweifel zwei für jegliche Leistung entscheidende Fähigkeiten. Der Coach ist ein Resonanzgeber, ein Vermittler, ein Betreuer, jemand, der das Bewusstsein schärft.

Richten Sie ihr Bewusstsein auf die Gedanken und Einstellungen, die Ihnen normalerweise
   wenig bewusst sind.
Stärken Sie Ihr Bewusstsein durch Coaching, bauen Sie Fähigkeiten, das Vertrauen und
   Glauben an sich selbst auf.
Seien Sie besser ohne die Vorgaben eines anderen.
Führen Sie einfach ein bewusstes Leben.


Quelle: John Whitmore, „Coaching für die Praxis“, allesimfluss-Verlag 2006